Purzelbaum Buchtipps 2018

 

Purzelbaum Buchtipps Januar 2018

Mariana Leky

Was man von hier aus sehen kann
DuMon

Luise ist 10 Jahre alt. Die meiste Zeit verbringt sie bei Grossmutter Selma. Sie ist nicht nur weise, sondern auch sehr ungewöhnlich, denn sie hat eine prophetische Gabe: Immer wenn sie von einem Okapi träumt, stirbt jemand aus dem Dorf innert 24 Stunden. Eines Tages ist es wieder so weit: Selma hat von einem Okapi geträumt, und diese Nachricht stellt alles auf den Kopf.
Letzte Dinge werden erledigt, lang verschwiegene Geheimnisse offenbart, schliesslich könnte jeder betroffen sein. Was für eine originelle Geschichte! Nach zehn Seiten war mir klar, dass dieses Buch der Hit ist. Nun habe ich die Lektüre beendet und kann bestätigen: Genauso ist es! Weise, liebevoll, lustig und wahrhaftig gut!
Andrea Rölli

Januar 2018

Alle Buchtipps Januar als PDF zum Downlaoden oder Drucken>>>

 

Purzelbaum Buchtipps Februar 2018

Bernhard Schlink

Olga
Diogenes

Olga erkämpft sich eine Ausbildung als Lehrerin und lebt, ihrer Zeit weit voraus, ein selbstbestimmtes Frauenleben.
Ihre Liebe zu dem ebenso einsamen Nachbarsjungen Herbert bleibt zeitlebens eine Sehnsuchtsbeziehung. Herberts Eltern lehnen als reiche Gutsherren die Liaison mit dem Dorfmädchen ab, und der Geliebte flüchtet zunächst mit kruden Ideen von Macht und Grösse in den Kolonialkrieg. Mehr mag man von der Geschichte kaum erzählen, denn sie gewinnt ihre eigentliche Kraft aus ihrer raffinierten Konstruktion und aus überraschend neuen Wendungen.
„Olga“ ist nicht nur die Biografie einer willensstarken Frau, sondern auch eine Liebes- und ein Stück Zeitgeschichte.
Andrea Rölli

Februar 2018

Alle Buchtipps Februar als PDF zum Downlaoden oder Drucken>>>

 

Purzelbaum Buchtipps März 2018

Eric Nil

Abifeier
Galiani

Der Ich-Erzähler Eric Nil wappnet sich, als er von den Plänen seiner Tochter Nora erfährt.
Zu ihrer Abifeier will sie möglichst das gesamte verstreute Patchworksystem zusammenzutrommeln, das einmal Familie gewesen ist.
In einem wohlbalancierten Wechsel zwischen Witz und Ernsthaftigkeit gelingt es dem Autor, die Vorgeschichte und Vorbereitung der Abifeier zu schildern. Hier bleiben nur zwei Fragen offen: Wer tanzt mit Oma und wer ist eigentlich Eric Nil, laut Verlag ein bekannter Schriftsteller und Kenner komplizierter Familienkonstellationen? Vielfach verstecken sich gelungene Phrasen und Gedankengänge zwischen den Abschnitten. Nil ist ein witziger, wahrer und rasanter Roman gelungen, der vor allem eines kann: Blendend unterhalten!
Andrea Rölli

März 2018

Alle Buchtipps März als PDF zum Downlaoden oder Drucken>>>

 

Purzelbaum Buchtipps April 2018

Laetitia Colombani

Der Zopf
S. Fischer

Eines meiner absoluten Herzensbücher dieses Frühlings! Colombanis Erstling erzählt von drei verschlungenen Lebenswegen, vom Schicksal dreier Frauen irgendwo auf der Welt, die nichts voneinander wissen, aber durch einen Zopf miteinander verbunden sind. Smita, eine Unberührbare, opfert in Indien ihr Haar dem Gott Vishnu, denn sie wünscht sich für ihre Tochter ein besseres Leben. Guilia rettet in Sizilien dank der Haare aus Indien die Perückenfabrik ihres Vaters vor dem Bankrott. Und als in Montreal die erfolgreiche Anwältin Sarah an Krebs erkrankt, schöpft sie mit ihrer Perücke neuen Lebensmut. Ja, dieser Roman geht tief.
Absolut beeindruckt von der Idee der Geschichte, aber auch von deren Umsetzung, hallte diese wunderbare Erzählung noch lange in meinen Gedanken nach.
Caroline Graber

April 2018

Alle Buchtipps April als PDF zum Downlaoden oder Drucken>>>

 

Purzelbaum Buchtipps Mai 2018

Véronique de Bure

Die kleine Welt der Madame Jeanne
Kindler

Eine richtig kleine Perle ist dieses Buch! Wunderbar leicht zu lesen, entführt es in die Welt einer liebenswerten alten Dame. Die 90 jährige Jeanne beschliesst, ein Jahr lang Tagebuch zu führen.
Seit dem Tod ihres Mannes lebt sie in der Auvergne, nur mit einem etwas schrulligen Bauern-Ehepaar als Nachbarn. In der Nähe gibt es kaum noch Geschäfte, aber noch fährt sie Auto. Wenn Jeanne nachts nicht schlafen kann, philosophiert sie über das Leben, hängt ihren Erinnerungen und Erlebnissen nach, denn für die Zukunft muss sie nicht mehr viel planen. Ein wunderbar ruhiger, oft humorvoller und auch nachdenklicher Roman über das Leben einer Frau im hohen Alter.
Absolut empfehlenswert!
Andrea Rölli

Mai 2018

Alle Buchtipps Mai als PDF zum Downlaoden oder Drucken>>>


top